Cala Llombards

Die Cala Llombards ist ein etwa 230 Meter langer und 50 bis 140 Meter breiter, nach Westen ausgerichteter felsiger Meereseinschnitt an der Steilküste von Santanyí, ungefähr 3 Kilometer südlich des Hauptortes der Gemeinde. Im unmittelbaren Hinterland der Cala Llombards befinden sich im Südwesten die Siedlung (katalanisch Urbanització) Cala Llombards, im Norden kleinere landwirtschaftlich genutzte Flächen und im Nordwesten das naturbelassene Einzugsgebiet des Sturzbachs Torrent de Son Morlà. Letzterer vereinigt sich etwa 320 Meter westlich der Bucht mit dem Torrent de Son Amer, der an der Cala Llombards ins Mittelmeer mündet.[